Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Game-Day’

Liebe Leserinnen und Leser,

der Game-Day geht in die 12-Runde!

Wir können es kaum glauben, bereits seit einem Jahr begehen wir jeden letzten Donnerstag im Monat den Game-Day.

game_day_anniversary_zuschnitt

Eine bunt gemischte Gruppe von Jugendlich ab 12 Jahren testet und rezensiert aktuelle Spiele auf der Playstation 4 und der WiiU.

Sei dabei, am Donnerstag 26.01.2017 um 16 Uhr, und feiere mit uns den Jahrestag des Game-Day! Zur Feier des Tages habt ihr jetzt noch mal die Chance euch anzumelden.

Druckt euch den anmeldebogen aus oder holt ihn euch direkt in der Bibliothek!

Wir freuen uns auf euch!

Euer Game-Day-Team

Eva, Jenni, Carmela, Annika und Max!

 

 

Read Full Post »

Liebe Leserinnen und Leser,

wisst ihr manchmal auch nicht, was ihr an regnerischen Tagen außer Lesen noch machen könnt?
Na, dann ist unsere Rezension zum Konsolenspiel Streetfighter V genau das richtige für Euch! 🙂

Streetfighter V für die PS 4

Street Fighter 5 ist eins der bekanntesten Beat’em up Spiele. Neben dem Einzelspielermodus, besteht die Möglichkeit, zu zweit oder online gegeneinander zu kämpfen.

Das Spielziel ist es, den Gegenspieler in einem 3-Rundenkampf zu besiegen. Aus 16 Charakteren kann ausgewählt werden. Jeder Charakter hat besondere Fähigkeiten, wie z.B. sein individueller „Special Move“.

Schwierige Steuerung

Die Steuerung hat Vor- und Nachteile.
Die Bewegungen und Angriffe sind leicht zu erlernen. Es gibt verschiedene Tritte und Schläge, die schnell oder stark ausgeführt werden können. Dies zu bewerkstelligen fiel keinem unsere Tester schwer.

Erst die besonderen Tastenkombinationen, die zu Spezialangriffen führten, bereiteten unseren Testern große Schwierigkeiten. Wurde ein Spezialangriff angewendet, war was meistens keine Absicht.

So erfolgten die „Special Moves“ mehr unabsichtlich und hinterließen fragende Gesichter. Doch das minderte nicht den Spielspaß, sondern sorgte für viel Aufsehen und Freude. 🙂

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Übersichtliches Menü und authentische Kämpfe

Die Grafik von Street Fighter V besitzt ein hohes Niveau.
Hierbei wird auf einen witzigen Comic-Style gesetzt. Optisch sind die Charaktere gut gelungen.

Die Hintergründe der Schauplätze, in denen die Kämpfe stattfinden, sind mit vielen Details ausgeschmückt. So können oft Teile des Hintergrunds zerstört werden, wodurch das Kämpfen authentischer wirkt.

Die Angriffe und Bewegungen gehen flüssig ineinander über und überzeugen optisch. Das Menü ist einfach und übersichtlich gestaltet.

Unser Fazit:

Insgesamt hatten unsere Tester sehr viel Spaß.

Jedoch gab es auch einige negative Kritikpunkte, wie die teilweise recht unfairen Angriffsstärken. Die „Special Moves“, die ausschlagebend für den Sieg waren, konnten nicht taktisch eingesetzt werden.

Die Outfits der weiblichen Charaktere waren unserer Testerin zu freizügig. Alles in Allem waren die Kämpfe sehr spannend.

Unsere Testerinnen und Tester würden Street Fighter V an alle 12-jährigen oder Ältere weiterempfehlen. Also vergeben wir einen Daumen nach oben!Wikipedia_Daumen_hoch_06_KMJ

 

Jetzt, wo die Regennachmittage häufiger werden, wäre Streetfighter V keine schlechte Lösung gegen Langeweile, oder? 🙂 Was meint Ihr?

 

Viel Spaß wünscht Euch
das Game Day- Team der Stadtbibliothek

Read Full Post »

Liebe Leserinnen und Leser,

wie bereits angekündigt, folgt heute eine weitere Rezension unserer Game Day-Testerinnen und Tester.

Diesmal getestet …

Mario Kart 8 für die Wii U

Der Funracer Mario Kart 8 legt seinen Schwerpunkt nicht wie andere Rennspiele auf schnelle Autos, sondern viel eher auf den abwechslungsreichen Spielspaß.

Neben dem „normalen Fahren“ können die Spieler auch im Grand Prix- Modus gegeneinander antreten. Durch seine besonderen Items, die den Gegner z.B. langsamer oder sich selbst schneller machen, bietet der Grand Prix- Modus mehreren lokalen Spielern ein witziges Turnier an.

Die verschiedenen Modi sind alleine, mit mehreren Personen oder online spielbar.

 

Tolle Grafik und ansprechendes Design

Das Design der Fahrstrecken und Charaktere ist farbenfroh – die Figuren sind am „Kindchen-Schema“-orientiert dargestellt, sie haben z.B. große Augen und ein rundliches Gesicht. Zudem gibt es eine große Auswahl an bekannten Charakteren, wie Mario, Peach und Luigi. Auch lassen sich die Karosserien, die Reifen und die Gleiter verändern.

Leider sind einige Charakter nur durch einen Kauf spielbar.

Im Vergleich zu Mario Kart 7 hat sich die Grafik verbessert, jedoch ist im Wesentlichen vieles von der Qualität und Aufmachung gleich geblieben. Jedoch stimmen Grafik und Design gut überein.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Steuerung braucht Übung

Für die ungeübten Spieler ist die Steuerung mit der Wii-Fernbedienung anfangs etwas gewöhnungsbedürftig.

Aber spätestens nach der zweiten Runde kamen alle Tester mit der Steuerung gut zurecht. Lediglich das Schießen und Treffen der Gegner mit den Items ist bedarf der längeren Übung.

Geschosse können leider nur nach vorne und hinten abgefeuert werden und nicht zur Seite. Im Gegenzug müssen die gegnerischen Fahrer ausweichen, wobei dadurch ungeübte Spieler leichtere Ziele sind.

 

Unser Fazit:

Die Mischung macht’s. Durch die Kombination zwischen Fahren und Schießen von Items wird ein großer Spaßfaktor entwickelt. Es spricht Erwachsene und Kinder gleichermaßen an und bietet durch die drei verschiedenen Modi eine gelungene Abwechslung. Die Steuerung ist einsteigerfreundlich gestaltet.

Zudem ist die Charakterauswahl vielseitig und bietet das Extra, den Wagen seines Charakters anzupassen. Die Menügestaltung ist einfach und übersichtlich. Negativ fällt uns auf, dass einige Charaktere nur spielbar sind, wenn man sie zusätzlich kauft.

Alles in allem kann man über die kleineren negativen Dinge hinweg schauen. Mario Kart 8 eignet sich durch die USK 0 Einstufung als ein sehr gutes Spiel für die ganze Familie. Für den gesamt Eindruck & die gute Grafik bekommt Mario Kart 8 von uns einen Daumen nach oben. Wikipedia_Daumen_hoch_06_KMJ

Viel Spaß wünscht Euch
das Game Day- Team der Stadtbibliothek

Read Full Post »

Liebe Leserinnen und Leser,

heute ist es wieder soweit: eine weitere Rezension unserer Game Day- Testerinnen und Tester erwartet Euch.

Für Euch heute…

Fifa 16 für die PS4

Fifa 16 ist wohl das bekannteste Fußballsimulationsspiel auf dem Spielemarkt. Hier dreht sich natürlich alles rund um den Fußball.

Es gibt eine große Auswahl an Mannschaften aus verschiedenen Ländern und Ligen, wie auch die der deutschen 1. und 2. Bundesliga. Des Weiteren sind erstmals 12 Frauen Ländermannschaften vertreten.

Fifa 16 bietet neben den nationalen Wettbewerben auch internationale Wettbewerbe an, wie die Champions League.

 

Interessanteres Spiel durch Neuerungen und neue Modi

Im neuen Fifa-Spiel sind die Modi verbessert worden, was das Spielerlebnis interessanter gestaltet.

Zu den verbesserten Modi gehört zum Beispiel der Modus „Fifa Ultimate Team“. In diesem Modus kann man sich eine Wunschmannschaft aus allen im Spiel verfügbaren und aus aller Welt stammenden Spielern zusammenstellen und mit seiner eigenen Auswahl gegen andere Spieler und ihre Teams antreten.

Oder auch der „Karriere“- Modus, der durch die Neuerungen ein echtes Bundesliga-Gefühl aufbaut. Da man viel Zeit braucht, um alle Modi zu testen, haben wir nur den Modus „Anstoß“ angespielt.

 

Schnelligkeit fehlt

Bei dem Modus „Anstoß“ können bis zu 4 Spieler an einer Konsole gegeneinander spielen. Es werden zwei Mannschaften ausgewählt. Jeder Spieler kann vor dem Spiel noch seine Aufstellung nach belieben verändern.

Leider sind unseren Testern auch negative Neuerungen aufgefallen. So finden sie zum Beispiel, dass Spielgeschehnisse wie Einwürfe oder Freistöße realistischer wirken, aber es dauert zu lange bis man diese letztendlich ausführen kann.

Im Vorgängerspiel erschien eine kurze Einblende und der Freistoß konnte dann ausgeführt werden. In der neueren Version wiederum muss der Spieler erst warten, bis der Ball wie bei einem Freistoß zu ihnen gespielt wird.

Generell ist die Langsamkeit ein großer negativer Kritikpunkt, da nicht nur die Szenen länger andauern, sondern auch die Spieler an Schnelligkeit verloren haben.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Trotz schwieriger Steuerung großer Spielspaß

Für unsere geübteren Tester war die Steuerung kein Problem. Bei denjenigen, die Fifa zum ersten Mal spielten, brauchte es jedoch eine gewisse Zeit, um die Steuerung einigermaßen zu beherrschen.

Die neu eingebaute „Trainerhilfe“, welche nicht nur bei der Steuerung der Spieler hilft, empfanden manche unserer Tester jedoch eher störend als hilfreich.

Für unsere Tester war es schwierig ein 11-köpfiges Team zeitglich zu steuern, jedoch schmälerte dies den Spielspaß kein bisschen. 😉

Nichts neues im Design

Die Grafik und das Design sind, außer kleineren Ausnahmen, größtenteils unverändert geblieben.

So ist die Zuschauermenge etwas detaillierter gestaltet und einzelne Spieler wurden optisch aufgewertet. Das Design machte auf unsere Tester, welche Fifa noch gar nicht kannten, einen guten Eindruck.

 

Unser Fazit:

Alles in allem ist Fifa 16 für die PS 4 ein gelungenes Simulationsspiel.

Es bietet viel Spaß für Fußballinteressierte. Aber auch unserer Tester, die es nicht sind, hatten ihren Spaß beim Spielen.

Da Fifa 16 eine USK 0 Einstufung erhalten hat, eignet es sich für den einzelnen Spieler aber auch für die ganze Familie.
Alle unserer Tester empfehlen Fifa 16 weiter und geben dem Spiel einen klaren Daumen nach oben.Wikipedia_Daumen_hoch_06_KMJ

 

Viel Spaß wünscht Euch
das Game Day Team der Stadtbibliothek

Read Full Post »

Lieber Leserinnen und Leser,

in unserer ersten Game Day-Rezension bewerteten unsere Tester das PS 4- Spiel „Worms Battleground“ . Da in den letzten Monaten fleißig getestet wurde, folgen nun in einer kleinen „Reihe“ die weiteren Rezensionen.

Den Anfang macht…

 Pokemon Tekken für die Wii U

Pokemon Tekken ist ein Spin-Off der erfolgreichen Beat’em up-Reihe Tekken. Ähnlich, wie im Originalspiel, befindet sich der Spieler in einer Turnierwelt. Das Ziel ist es, in den jeweiligen Spielmodi den Gegner zu besiegen, um einen höheren Rang zu erreichen bzw. der Champion zu werden.

An Stelle von muskulösen Kampfsportlern stehen dem Spieler in diesem Ableger von Tekken eine Auswahl an Pokemon, wie Lohgock, Pikachu und Lucario, zur Verfügung. Insgesamt kann aus 16 Pokemon ein Stammkämpfer ausgewählt werden. Dieser kann einer der folgenden vier Kampfklassen zugeordnet werden: Standard, Technik, Tempo oder Kraft.

Zusätzlich besteht die Möglichkeit, ein Helferteam auszuwählen. Die Teams können nicht individuell verändert werden. Zu den Standardoptionen kann der Spieler sich u.a. neue Pokemon und Helferteams freischalten.

Wichtiges Tutorial und anfänglich schwierige Steuerung
Zu Beginn des Spieles wird ein Avatar und ein Kämpfer ausgewählt. Neben den Starterpokemon werden auch legendäre Pokemon wie z.B. Secuine angeboten und ermöglichen so ein größeres Spektrum für Eigenschaften und Charaktere.

Wie in jedem Beat’em up-Spiel werden auch hier verschiede Schauplätze für die Kämpfe angeboten, wie z.B. Feuerhöhlen, Waldgebiete oder auf hoher See.

Die „Ferumliga“ beinhaltet den Storymodus. Hier sollte das Kampftutorial nicht übersprungen werden, da dort die grundlegenden Kampfskills für die Haupthandlung, vermittelt werden. Ohne diese Skills fehlt dem Spieler das Wissen, um die Helferteams und Spezialattacken siegreich einzusetzen.

pokemon_tekken-gd-ankuendigung

Neben der „Ferumliga“, die nur für einen Spieler angedacht ist, ermöglicht der „lokale Kampf“ den Mehrspielermodus. Durch den lokalen Kampf besteht auch ohne einen Internetzugang die Möglichkeit, sich zu duellieren.

Auch ein normaler Controller mit einem Nunchuck kann neben dem Gamepad genutzt werden. Die Handhabung mit dem Nunchuck für Ungeübte ist schwieriger, da viel gleichzeitig koordiniert werden muss. Also für schnelleren Erfolg und Spielspass ist das Gamepad zu bevorzugen.

Spannender Onlinemodus und gute Grafik

Am besten hat der Onlinemodus überzeugt. Als Einzelspieler besteht die Möglichkeit, gegen Onlinegegner zu spielen. Der Schwierigkeitsgrad richtet sich nach den unterschiedlichen Gegnern. Diese Variation des Spielkonzepts lockert die etwas eintönige Haupthandlung auf. Die Grafik überzeugte mit einer guten Leistung, wie z.B. keine Pixel, flüssiger Übergang, Detailreichtum.

Besonders gut gelöst ist, dass auch während eines Kampfes zwischen einer 2D- und 3D-Ansicht gewechselt werden kann.

Unser Fazit:

Die Kinder stellten den spielerischen und weniger den kämpferischen Anteil des Spieles in den Vordergrund, der bei der USK sicherlich zu der Einordnung USK 12 geführt hat. Da eben keine authentischen und lebensnahen Figuren, sondern Pokemon das Spielgeschehen bestritten, waren die Tester überzeugt von der Idee einer niedrigeren USK Einstufung.

Trotz einiger anfänglicher Schwierigkeiten bietet Pokemon Tekken für die Wii U alles im allem ein interessantes spielerisches Beat’em up-Spiel. Wir empfehlen es besonders den eingefleischten Fans beider Spielreihen weiter, da es eine gelungene Abwechslung zu den Originalspielen darstellt. Es erhält von uns einen klaren Daumen nach oben! Wikipedia_Daumen_hoch_06_KMJ

Viel Spaß beim selber testen

wünscht Euch das Game Day Team 🙂

 

 

Read Full Post »

Liebe Leserinnen und Leser,

wie ihr vielleicht schon mitbekommen habt, haben wir in diesem Jahr eine neue Projektreihe begonnen: Die Game-Days!

Da Bilder ja bekanntlich mehr als tausend Worte sagen, lasst euch unsere Bildergalerie vom Game-Day nicht entgehen! Im Anschluss findet ihr die erste Spiele-Rezension der Kids!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Worms Battleground für Playstation 4 – Dicke Würmer, Lustige Waffen!

Bei der „Worms“-Spielserie geht es darum, dass Teams aus bis zu 8 schwerbewaffneten Würmern sich bekämpfen. Spielziel ist, die gegnerische Mannschaft zu pulverisieren. Man kann zusammen vor einem Gerät oder gegeneinander via Netzwerk spielen. Hierzu ist allerdings bei der Playstation 4-Version ein kostenpflichtiger Zugang zu Playstation Network notwendig.

Unübersichtliche Menüführung und holperige Steuerung

Der Einstieg in das Spiel gestaltete sich für die Mädchen und Jungs von 11-15 Jahren schwierig. Das Menü wurde als unübersichtlich empfunden und die Steuerung der Würmer gestaltete sich sehr schwierig. So kam es, dass einige Würmer vorschnell ihr nasses Grab fanden, indem sie versehentlich ins Wasser katapultiert wurden. Dadurch, dass das Tutorial zum Spiel gekonnt übersprungen wurde, brachten wir uns die Steuerung nach und nach selbst bei.

Witzige Würmer und tolle Comic-Grafik

Schnell stellte sich heraus, dass die Würmer ein paar witzige Eigenarten haben und detailgetreu animiert sind. Das gefiel uns! Auch die Comic-Grafik macht etwas her.

So konnten die Würmer zum Beispiel auch mit explosiven Omas durch die Gegend schmeißen oder sich gegenseitig mit einem Mörser beschießen. Was zum Teil gewaltige Einschusslöcher nach sich zog. Die Aufmachung der Würmer sorgte für ausreichend Belustigung. Vom dicken, langsamem Wurm der ordentlich Treffer einstecken kann, vom zierlichen, wendigen Wurm den wir nach einem Treffer geplättet hatten, war alles dabei. Ein Rätsel wird es wohl bleiben, wie die Würmer ohne Hände schießen. Aber davon lassen wir uns den Spielspaß nicht vermiesen. 😉

Unser Fazit:

„Worms Battleground“ wurde USK 6 gekennzeichnet, wir empfehlen es aber älteren Kinder (oder erfahreneren Zockern) u.a. da die Menüführung sich doch recht schwierig und unübersichtlich gestaltet.

Alles in Allem geben wir „Worms-Battleground“, trotz der anfänglich schwierigen Steuerung einen Daumen nach oben. Wikipedia_Daumen_hoch_06_KMJ

Welches Spiel wir beim nächsten Mal testen, steht noch nicht fest, aber so viel sei gesagt: „Sing Star“ wird auf jeden Fall dabei sein! 😉

Viele Grüße

Euer Game-Day Team

 

 

 

Read Full Post »